Ein Gespräch mit dem Systematiker Jürgen Werbick über die Schuld der Kirche„Sündige Selbstbehauptung“

Am Beginn der Fastenzeit will Johannes Paul II. im Heiligen Jahr 2000 um Vergebung für das Unrecht bitten, das im Lauf der Geschichte durch die Kirche begangen wurde. Wir sprachen mit Jürgen Werbick, Professor für Fundamentaltheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät in Münster, über die Schuld der Kirche und den Sinn solcher Vergebungsbitten. Die Fragen stellte Stefan Orth.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 93,80 € für 7 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 7,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden