Wo wohnt Gott?Geschichten aus den Weltreligionen

Rabbi Mendel von Kozk fragt einen Schüler: „Weißt du denn überhaupt, wo Gott wohnt?“ Als der verblüfft verstummt, fährt er fort: „Ich werde es dir sagen: Er wohnt dort, wo man ihn einlässt.“

© radiokafka - fotolia.com

Kinder fragen oft danach, wo Gott wohnt. Und auch Erwachsene wollen wissen, wo sie Gott fi nden: In der Natur? Im Gottesdienst? Oder in der Stille? Andere stellen sich vor, dass Gott im Himmel wohnt, auch wenn sie freilich nicht genau wissen, wie sie sich den Himmel vorstellen sollen. Wieder andere glauben, Gott sei in der Natur, sein Geist würde die ganze Natur durchdringen. All das sind Antworten in Bildern. Aber Gott ist jenseits aller Bilder.
Rabbi Mendel sagt: „Gott wohnt dort, wo man ihn einlässt.“ Er meint damit wohl das menschliche Herz. Es bedeutet, dass ich mein Herz öffne für Gott – aus der Überzeugung heraus, dass ich mir selbst nicht genug bin. Wenn ich nur bei mir selbst bleibe, bin ich leicht in Gefahr, nur um mich und um mein Wohlgefühl zu kreisen. Gott einlassen heißt also: Ich traue meiner Sehnsucht, dass nur Gott allein mein Herz beruhigen kann. Nur wenn ER in meinem Herzen wohnt, komme ich wirklich zu mir, werde ich frei von den Bildern, die ich mir von mir selbst gemacht habe. Dann bringt mich Gott mit dem Bild in Berührung, das er sich von mir gemacht hat. Und wo Gott, das Geheimnis, in mir ist, kann ich bei mir selbst daheim sein. Dass Gott Wohnung nimmt im eigenen Herzen, das entspricht der tiefsten Sehnsucht des Menschen. Jesus verheißt denen, die ihn lieben: „Mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und bei ihm wohnen.“ (Joh 14,23) Die Liebe zu Jesus ist demnach eine Weise, das eigene Herz so zu öffnen, dass Gott darin einziehen kann.  

Anzeige
Anzeige: Adventskalender mit Anselm Grün

Der einfach leben-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen einfach leben-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.