Sorge, Fürsorge und VorsorgeEmotionen

Der Philosoph Martin Heidegger hat den Menschen definiert als einen, der sich sorgt. Das Dasein ist demnach Sorge. In der Welt sein heißt: sich um sich und seine Existenz sorgen. Wir können der Sorge nicht entgehen. Die Frage ist, wie wir sie verwandeln können.

Sorge, Fürsorge und Vorsorge
Ängstliches Sorgen verdunkelt unseren Geist. Vertrauen lässt uns kreative Lösungen finden. So wandeln sich Sorgen zu Sorgfalt und Fürsorge.© tomer turjeman - fotolia.com

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden