Fürsorge heilt

Ein Bruder begab sich zu einem Alten, einem Durchschauer (dioratikos), bat ihn und sprach: „Bete für mich, Vater, denn ich bin schwach.“ Und es antwortete der Alte und sagte dem Bruder: „Einmal sagte einer von den Heiligen: Wer Öl in seine Hand gießt, um einen Schwachen zu salben, hat als erster teil an der Fettigkeit des Öles: So hat auch der, der für einen Bruder betet, um jenem zu nützen, selbst teil am Nutzen wegen des Vorsatzes der Liebe. Beten wir nun füreinander, mein Bruder, damit wir geheilt werden. Denn dazu mahnt auch der Apostel, wenn er spricht: Betet für einander, damit ihr geheilt werdet.“ (Jak 5,16) N 635

© BRAD - fotolia.com

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 54,60 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden