Der polnische Katholizismus im Fokus des polnischen Films

Die katholische Kirche in Polen konnte sich nach dem Ende des real existieren- den Sozialismus lange Zeit als Siegerin im Kampf der Weltanschauungen sehen. Sie hatte aufgrund der für Polen typischen Amalgamierung von Katholizismus und Nation die Jahre des Kommunismus nicht nur ohne größere Verluste ihrer Mitglieder überstanden und sich – so wie schon im 19. Jahrhundert – als die entscheidende Institution für die Kontinuität der polnischen Nation bewiesen. Die Rolle der Kirche für den Wandel in Polen, für den Aufbau eines freiheitlichen, demokratischen Staates kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Zudem konnte sie mit Johannes Paul II. einen der wirkmächtigsten globalen Akteure im letztlich siegreichen Kampf gegen das kommunistische Staats- und Gesellschaftssystem mit Stolz als einen der ihren betrachten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

87,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 59,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,20 € Versand (D)

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 55,60 € für Privatpersonen
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden