«Wundersames Erlebnis»Die Taufe im frühen Christentum

Madaba-Mosaikkarte
© KNA-Bild

Abstract

Die Taufe im frühen Christentum. Von Anfang an schon in der Bibel bezeugt, entwickelte sich im Laufe der ersten frühchristlichen Jahrhunderte in Ost und West eine strukturierte Vorbereitung auf die Taufe (Katechumenat), die meist in der Osternacht vollzogen wurde und die Form eines dramatisch gestalteten Ablaufs annahm. Mancherorts schlossen sich daran sogenannte mystagogische Katechesen an, die die einzelnen symbolischen Riten erst im Nachhinein interpretierten. Diese Form lässt sich anhand der überlieferten Katechesen (Cyrill von Jerusalem, Johannes Chrysostomus, Theodore von Mopsuestia, Ambrosius) und zeitgenössischer Berichte (u.a. von Egeria) rekonstruieren.

Baptism in Early Christianity. From the beginning already in the Bible attested, in the course of the first early Christian centuries, in East and West a structured preparation for baptism (catechumenate), which was usually administered in the Easter Vigil, developed itself and took the form of a dramatically designed process. In some places this was followed by so-called mystagogogical catecheses, which interpreted the single symbolic rites only afterwards. This form can be reconstructed on the basis of the surviving catecheses (Cyril of Jerusalem, John Chrysostom, Theodore of Mopsuestia, Ambrose) and contemporary reports (including those of Egeria).

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

1 Heft + 1 Heft digital 0,00 €
danach 71,40 € für 6 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,60 € Versand (D)

1 Heft digital 0,00 €
danach 57,00 € für 6 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden