Artikel

Neu

  • Gratis

    Auswege aus der KriseSynodales Miteinander statt unfruchtbares Gegeneinander

    Petersdom

    Es wird definitiv keinen Synodalen Rat in Deutschland geben – da helfen auch keine trickreichen Uminterpretationen römischer Mitteilungen. Das heißt aber nicht, dass das Zusammenwirken von Laien und Bischöfen in der Kirche nicht verbessert werden könnte. Der synodale Prozess der Weltkirche sucht nach konkreten Lösungen. Deutsche Besserwisserei ist da nur kontraproduktiv. Synodalität geht nur mit Rom, nicht gegen Rom.

  • Kardinal Christoph Schönborn
    Gratis

    "I am impressed with the patience of the Pope"An interview with Cardinal Christoph Schönborn

    Controversy over the "Synodal Committee": For the Viennese Cardinal, the situation in the neighboring country is very serious. A letter from the highest-ranking Curia Cardinals to the Bishops in Germany warns them not to "present the Pope with a fait accompli" by finalizing decisions again. Cardinal Christoph Schönborn says: "A core aspect of the constitution of the Catholic Church is at stake.”

  • Kardinal Christoph Schönborn
    Gratis

    "Mich beeindruckt die Geduld des Papstes"Ein Gespräch mit Kardinal Christoph Schönborn

    Streit um den "Synodalen Ausschuss": Für den Wiener Kardinal ist die Situation im Nachbarland sehr ernst. Ein Brief der höchstrangigen Kurienkardinäle an die Bischöfe in Deutschland mahnt, den Papst nicht schon wieder durch Beschlüsse "vor vollendete Tatsachen zu stellen". Kardinal Christoph Schönborn meint: Es steht ein Kernpunkt der Verfassung der katholischen Kirche auf dem Spiel.

  • Jan-Heiner Tück
    Gratis

    Produktive IrritationWie katholisch sind die katholischen Akademien?

    Eine COMMUNIO-Kolumne von Ulrich Greiner hat für Aufsehen gesorgt. Siegfried Grillmeyer vom Nürnberger Caritas-Pirckheimer-Haus meint: Greiners Polemik muss man nicht ernst nehmen. Dabei könnte der Einspruch Anlass zu einer selbstkritischen Überprüfung sein.

  • Universität Regensburg
    Gratis

    Der letzte PriesterQuotenstreit in Regensburg

    An der Katholisch-Theologischen Fakultät in Regensburg sind mehrere Professuren zum Teil seit Jahren vakant. Der Grund: eine Auseinandersetzung mit dem Ortsbischof Rudolf Voderholzer. Er beklagt, dass nur eine von 13 Professuren mit einem Priester besetzt ist – und kann sich auf das kirchliche Hochschulrecht berufen. Doch das zuständige bayerische Wissenschaftsministerium winkt ab.

  • Antistressball beim Synodalen Weg
    Gratis

    Synodal ratlosDas neue Kirchengremium wirft theologische Fragen auf

    Zahlreiche deutsche Bischöfe und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) haben vor, mit dem "Synodalen Rat" ein neues kirchliches Beteiligungs- und Entscheidungsgremium zu installieren. ZdK-Vize Thomas Söding hat das Vorhaben gegen Kritik von Kardinal Walter Kasper verteidigt. Doch die geplanten Neuerungen sind theologisch und praktisch nicht ausgereift.

  • Michael Schmaus
    Gratis

    Ironie der GeschichteDie Debatte um die Habilitation des späteren Papstes geht weiter

    Zweitgutachter Michael Schmaus wollte Joseph Ratzingers Habilitation nicht "retten" – und blieb weiter missgünstig, wie auch veröffentlichte Quellen zeigen. Schmaus erkannte in Ratzingers Habilitation die Gegenposition zu seinem eigenen traditionellen Offenbarungsverständnis. Wenig später wurde die von Ratzinger vertretene Auffassung zur Leitidee des Zweiten Vatikanischen Konzils.

  • Marc Ouellet
    Gratis

    Was ist der Mensch?Christliche Anthropologie im Zeitalter des Pluralismus

    Es gibt heute keine Einigkeit mehr darüber, was das Wesen des Menschen und seine Identität ausmacht. Lässt sich so eindeutig zwischen Menschen und Tieren unterscheiden? Ist die Zweigeschlechtlichkeit eine überholte Vorstellung? Stehen wir an der Schwelle zu einer transhumanistischen Mutation? In dieser Situation sind die Christen aufgerufen, die Koordinaten des Menschlichen auf der Grundlage der christlichen Offenbarung neu zur Sprache zu bringen.

  • Petrus und Paulus
    Gratis

    Ökumene ist eine ZumutungWer betet noch für die Einheit der Christenheit?

    In diesen Tagen begehen die christlichen Kirchen die "Gebetswoche für die Einheit der Christen". Doch vielfach herrscht heute Einheitsskepsis. Der ökumenische Gedanke ist herausfordernd: für das traditionelle Selbstverständnis der katholischen Kirche, aber auch für die liberale protestantische Theologie.

  • Papst Franziskus bei der Weltsynode am 13. Oktober 2023 im Vatikan
    Gratis

    Die Grenzen der SynodalitätDer Papst setzt auf Beratung – aber nicht immer

    Für Papst Franziskus gehört es zum Wesen der Kirche, dass sie "synodal" ist. Beratungsprozesse und Beratungsorgane sind darum zuletzt in der katholischen Kirche wichtiger geworden. Doch bisweilen konterkariert Franziskus die von ihm selbst beschworenen Prinzipien, wenn er wichtige Beschlüsse im Alleingang und ohne vorherige Beratung fasst.

  • Gläubige in Kirchenbänken
    Gratis

    Für eine theologischere TheologieEine Antwort auf die Kritik von Rainer Bucher und Michael Schüßler

    Die Debatte um die Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU 6) hat die Wogen hoch gehen lassen: Ein Essay, in dem Jan-Heiner Tück und Ulrich Körtner "eine Theologie, die von Kirche her und auf Kirche hin denkt" forderten, wurde von den beiden Pastoraltheologen Rainer Bucher und Michael Schüßler als ein Rückzug ins binnenkirchliche Ghetto gedeutet. Hier antworten Tück und Körtner: Wo Religiosität und theologisches Nachdenken nicht mehr kirchlich rückgekoppelt sind, drohen sie sich zu verflüchtigen.

  • Joseph Ratzinger
    Gratis

    Kein KorrekturbedarfDie "historische Wahrheit" hinter Joseph Ratzingers Habilitation

    Hat Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt XVI. eine Episode seiner Autobiografie geschönt? Die Zeitschrift "Publik Forum" hat zwei Gutachten des Münchner Theologen Michael Schmaus zu Ratzingers Habilitationsschrift veröffentlicht, die beweisen sollen: Schmaus war nicht von Ressentiments getrieben, als er die Fassung der Arbeit zurückwies, so wie es Ratzinger in seiner Autobiografie darstellt. Doch ebenfalls bislang unveröffentlichtes Archivmaterial stützt Ratzingers Darstellung.

  • Paar
    Gratis

    Moralische MogelpackungDas Vatikan-Papier zur Segnung homosexueller Paare

    Die Erklärung "Fiducia supplicans" präsentiert eine Scheinlösung, die fast niemanden zufriedenstellt. Sie verschärft eine Doppelmoral, die schon bislang der Glaubwürdigkeit der Kirche sehr geschadet hat. Normative Probleme lassen sich nicht durch "pastorale Lösungen" klären.

  • Synodaler Weg
    Gratis

    Synodalität mit ZukunftZur Kritik von Kardinal Kasper am Synodalen Weg

    Es braucht mehr Beteiligung aller Katholiken an kirchlichen Beratungs- und Entscheidungsprozessen. Ein gutes Modell hat Walter Kasper als Bischof von Rottenburg-Stuttgart selbst praktiziert. Auch auf Bundesebene muss es mehr Teilhabe an Beratung und Entscheidung geben. Ähnliche Strukturen, wie sie in Deutschland anvisiert werden, existieren andernorts schon – mit römischem Segen.

  • Walter Kasper
    Gratis

    "This Can't End Well"A Conversation With Cardinal Kasper

    In this interview, Cardinal Walter Kasper analyses the situation in the global church following the first stage of the Vatican's Synod on Synodality. And he criticises the Catholic Church in Germany: the fact that they are continuing to work on the establishment of a new church governing body despite Roman objections is a "defiant challenge".

  • Walter Kasper
    Gratis

    "Das kann nicht gut ausgehen"Kardinal Walter Kasper im Gespräch

    Der emeritierte Kurienkardinal Walter Kasper analysiert im Interview die weltkirchliche Lage nach der ersten Etappe der römischen Bischofsynode über Synodalität. Und er kritisiert die katholische Kirche in Deutschland: Dass man dort trotz römischer Einsprüche an der Einrichtung eines neuen kirchlichen Leitungsgremiums weiterarbeite, sei eine "trotzige Herausforderung".

  • Santa Maria Maggiore in Rom
    Gratis

    Ungleiche NachbarnPapst Franziskus will in Santa Maria Maggiore begraben werden – neben Vorgängern, die ganz anders waren als er

    Papst Franziskus will nicht im Petersdom, sondern in Santa Maria Maggiore begraben werden. Katholische Ironie: Hier sind auch Pius V. und Sixtus V. begraben. Pius V. führte die "tridentinische Messe" ein, Franziskus will sie aussterben lassen. Sixtus V. ließ im Kirchenstaat die Todesstrafe vollstrecken, Franziskus hat sie für moralisch unzulässig erklärt.

  • Jesus Christus
    Gratis

    Die Krise der Kirche ist auch eine Krise ihrer MetaphysikWege aus dem Bedeutungsverlust

    Um wieder relevant für das Leben der Menschen zu werden, müssen Kirchenleute und Theologen sich trauen, über die großen Fragen zu sprechen: Gibt es Gott? Handelt er in der Welt? Haben wir eine Seele? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Die kirchliche Lehre über die fundamentale Grundstruktur des Ganzen der Wirklichkeit – ihre Metaphysik – ist kein Glasperlenspiel, sondern erhebt einen objektiven Anspruch auf Wahrheit.

Communio. Internationale katholische Zeitschrift 1/2024

Jetzt Zugang zu allen Ausgaben sichern!

  • Artikel online lesen
  • Ausgaben als E-Paper