EditorialStill? Riskant!

Eine große Portion Gelassenheit wünscht uns unser Pfarrer vor Weihnachten. Sicher, es gibt so viel zu tun. Eigentlich hätte man ja gerne die Wohnung richtig aufgeräumt, anstatt nur alles ins Schlafzimmer zu schmeißen. Auch die Geschenke könnten origineller, das Menü für die Familie ausgefallener sein. Und wollten wir nicht besser dastehen mit der Weihnachtspost?

Sei’s drum! Unser Pfarrer erinnert: „Es wird in jedem Fall Weihnachten, so oder so.“ Ist das nicht tröstlich – und vor allem wahr? Weihnachten ist nichts, was wir machen könnten. Das Fest kommt, ganz unabhängig von unserem Tun. Nun ja, vielleicht nicht ganz ohne unser Zutun. Es braucht unsere Offenheit, unser Still-Werden, unser Hören, unser Vertrauen darauf, dass da eine Antwort kommen könnte ... Das ist wesentlich!

Am Ende eines intensiven und teilweise auch verstörenden Jahres wird es wieder Weihnachten. Viele wünschen sich eine stille Zeit, eine Atempause. Das ist mehr als verständlich. Aber Weihnachten heißt auch, ins Risiko zu gehen. Hildegund Keul legt das in ihrem spirituellen Beitrag eindrucksvoll dar.

Ein gesegnetes Christfest!, wünschen wir Ihnen. Und zugleich viele spannende Weihnachtsmomente!

Anzeige: Mein Tumor, meine Filme und mein neues Leben auf Zeit von Max Kronawitter

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CiG-Newsletter abonnieren und willige in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zweck des E-Mail-Marketings durch den Verlag Herder ein. Den Newsletter oder die E-Mail-Werbung kann ich jederzeit abbestellen.
Ich bin einverstanden, dass mein personenbezogenes Nutzungsverhalten in Newsletter und E-Mail-Werbung erfasst und ausgewertet wird, um die Inhalte besser auf meine Interessen auszurichten. Über einen Link in Newsletter oder E-Mail kann ich diese Funktion jederzeit ausschalten. Weiterführende Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.