Sozialraumorientierung als Ansatz in der GemeindepastoralMit Überraschungen rechnen

Wenn gefragt wird, wie Kirche und Gemeinde sich heute ausrichten sollen, dann taucht in programmatischer Weise immer wieder das Stichwort der Sozialraumorientierung auf. Offensichtlich besitzt dieser Gedanke inspirierende Kraft: als Kirche in den Stadtteilen und Dörfern im lebendigen Kontakt zusammen mit den Menschen an den relevanten Themen dran zu sein und etwas zu bewirken.

Fazit

Eine Gemeinde, deren Mitglieder sich auf die Themen der Menschen vor Ort einlassen, die Begegnung suchen und sich sozialräumlich engagieren, kann Überraschungen erleben und wird etwas verändern – sicherlich auch sich selbst.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 73,70 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 12,10 € Versand (D)

3 Hefte digital 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden