Gewaltfreiheit als Anstoß zur ErneuerungEin Vorschlag fürs Leben

„Wahre Jünger Jesu zu sein, bedeutet heute, auch seinem Vorschlag der Gewaltfreiheit nachzukommen“, schrieb Papst Franziskus in seiner Botschaft zum Weltfriedenstag 2017. Christinnen und Christen müssen sich davon nicht überfordert fühlen. Sie können Gewaltfreiheit vielmehr als Ressource der Erneuerung entdecken.

Fazit

Gewaltfreiheit ist eine der großen Herausforderungen in der Botschaft des Jesus von Nazaret. Weil dieser Anspruch so sperrig ist, kann er als Impuls zur Erneuerung christlichen Lebens und christlicher Gemeinden dienen. Leben nach dem Ideal der Gewaltfreiheit legt nicht nur die visionären und kreativen Fähigkeiten von Menschen frei, sondern führt sie auch zu ihren spirituellen Wurzeln und einer gelebten Spiritualität.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte + 3 Hefte digital 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

3 Hefte digital 0,00 €
danach 56,10 € für 11 Ausgaben pro Jahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden