Anzeige
Anzeige: Mach neu, was dich kaputt macht

Über diese Ausgabe

Schwerpunkt

Impulse

Im Blick

  • Plus S. 32-36

    Frau*.Macht.KircheMacht.Frau.Kirche

    Macht.Frau.Kirche. Der Titel ist mit Absicht an das Hohenheimer Theologinnen-Treffen von AGENDA angelehnt, das 2019 unter dem Titel MACHT.GOTT.ÖFFENTLICH stand. Denn dort haben wir drei Tage lang über das Verhältnis von Frauen, Macht und (kirchlicher) Öffentlichkeit nachgedacht. Die Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Tagung sind frappierend und konsequentenreich und deswegen möchte ich sie in den Mittelpunkt dieses Beitrags stellen. Dazu werde ich drei Problematisierungen nachgehen, die das Thema „Frauen und Macht“ in sich trägt.

  • Plus S. 37-40

    Eine Spurensuche im Kontext der Feiern des GlaubensSehnsucht nach Transzendenz

    Der wohl weiteste Begriff für die menschliche Suche nach Sinn liegt in der Rede von der „Transzendenzerfahrung“. Damit ist ein existenziell vollzogenes Überschreiten unserer Alltags- und Zeiterfahrung gemeint. Aus theologischer Sicht ist es sinnvoll, von solcher Ausrichtung des Menschen zu sprechen, auch wenn die Menschen heute mehr eine „vage Sehnsucht nach Religion“ (Arno Schilson) erfüllt. Näherhin ist die Dimension der „Fühlung“ (Alois Müller) angesprochen, wenn vom Transzendenten und seiner Erfahrung durch Menschen im gottesdienstlichen Handeln gesprochen wird.

Inspirierte Seelsorge

Autoren/-innen