Versuch eines erneuerten Führungsverständnisses angesichts eines grundlegenden Transformationsprozesses von KircheLokale Kirchenentwicklung und Führung

Der Begriff lokale Kirchenentwicklung steht wie kein Zweiter für die Idee einer partizipativen, aus dem Bewusstsein der Taufe heraus sich entwickelnden Kirche im jeweiligen Sozialraum, die versucht, die Charismen aller ernst zu nehmen und basierend auf dem Kirchenverständnis des Zweiten Vatikanums das gemeinsame Priestertum aller Getauften zu leben. Hierzu sind viele Erkenntnisse, Methoden und Denkanstöße aus unterschiedlichen weltkirchlichen Kontexten (Erfahrungen aus Linz, Großbritannien und Poitier ebenso wie aus Übersee: Südafrika und Asien) verarbeitet und adaptiert worden. Derzeit lassen sich in diesem Zusammenhang allerdings nur sehr wenige Hinweise zu einem sich notwendigerweise veränderten kirchlichen Führungsverhalten identifizieren.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte digital + 3 Hefte 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden