Ist Gott noch zu rechtfertigen?300 Jahre "Theodizee" von Gottfried Wilhelm Leibniz

Mit seiner vor 300 Jahren erschienenen „Theodizee“ prägt Gottfried Wilhelm Leibniz bis heute die Diskussion um die Frage nach der Rechtfertigung Gottes angesichts von Leid und Übel in der Welt. Georg Sans, Professor für Philosophie an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, erläutert die Grundlinien des Werks und weist auf aktuelle Diskussionsbeiträge hin.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden