Interpersonale Regulation

Unter interpersonaler Regulation versteht man die Emotionsregulation durch eine andere Person. Ein Neugeborenes bspw. ist noch nicht in der Lage, seine Bedürfnisse selbst zu befriedigen und kann daher auch seine Emotionen nicht selbstständig regulieren. Es ist dabei auf die Unterstützung einer feinfühligen Bezugsperson angewiesen.

Siehe auch Responsive Begleitung U3