Windrad mit EnteTierischer Windmesser

Im Herbst weht nicht selten der Wind. Möchtet Ihr schon beim Blick durchs Fenster sehen, ob es draußen kräftig bläst, nur ein mildes Lüftchen weht oder es ganz windstill ist? Unsere Windente zeigt es Euch und schmückt außerdem den Garten.

windrad-mit-ente-tierischer-windmesser
© Sabine Lohf

Möchten Sie und Ihre Kinder schon beim Blick durchs Fenster sehen, ob es draußen kräftig bläst, ob nur ein mildes Lüftchen weht oder ob es ganz windstill ist? Vielleicht gefällt Ihnen unsere Windente, die Sie in Ihren Vorgarten stellen oder auf Ihrem Balkon anbringen können! Ihre Kinder werden das muntere Entlein bestimmt gern haben.

Das brauchen Sie:

  • Festen weißen Karton oder Sperrholz
  • rotes Kartonpapier
  • 4 Holzperlen
  • Draht
  • Klebstoff
  • Holzstab
  • Schere
  • Säge
  • Holzbohrer

So wird's gemacht:

  1. Auf den festen weißen Karton zeichnen Sie zweimal den Umriss einer Ente und schneiden die beiden Teile aus. Sie werden anschließend gegeneinander auf einen Holzstab geklebt. (Statt Karton können Sie auch Sperrholz nehmen. Die beiden Teile können Ihre Kinder weiß anmalen und danach noch Schnabel und Augen einzeichnen.)
  2. Aus dem roten Kartonpapier basteln Sie Windräder.
  3. Mit einem Holzbohrer bohren Sie ein Loch durch den Holzstab und die Ente. Durch dieses Loch wird nun der Draht gesteckt. 
  4. Auf jede Seite kommt der Reihe nach eine Perle, das Windrad und wieder eine Perle. Das Ende des Drahtes biegen Sie so um, dass sich das Windrad noch gut drehen kann. 

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.