MärchenzeitNeue pfiffige Märchenangebote

In den kommenden Jahren stehen zahlreiche Grimm-Jubiläen an. Beginnend mit dem 225. Geburtstag von Jakob in diesem Jahr feiern z. B. die „Kinder- und Hausmärchen“ zwischen Weihnachten 2012 und Ende 2014 ihren 200. Geburtstag. Anlass sich umzuschauen, welche innovativen Ideen es dazu gibt.

Dass auch die Kinder unserer Zeit Märchen brauchen, ist so gut wie unumstritten. Märchen regen nicht nur Sprache und Fantasie an. Märchen trösten auf besondere Weise, weil es in ihren Geschichten immer wieder rettende Gestalten und Gefährten gibt. Märchen ermutigen zu kämpfen - weil es sich für den tapferen Helden immer lohnt - und sie vermitteln Hoffnung. Märchen zeigen oft einen augenzwinkernden, humorvollen Umgang mit der Welt, auch wenn der dumme Hans oder die arme Müllerstochter vor noch so schwierigen Aufgaben stehen. Schlimm, schlimm … aber warte nur ab, es kommt eine Wende zum Guten. Esel, Katze, Hund und Hahn vermitteln in den Bremer Stadtmusikanten auf einzigartige Weise, was Selbstbewusstsein und Freundschaft erreichen können, und wenn der Knüppel aus dem Sack springt und dem geldgierigen, hinterlistigen Wirt den Po versohlt, so freut das nicht nur die Kinder.

Märchen stärken das Vertrauen in die Welt und in die eigene Gestaltungskraft - so gesehen überaus passend zum modernen Bildungsansatz des Kindes, das kompetent und selbstwirksam die Welt erkunden will und soll! Natürlich sind nicht alle Märchen (auch nicht alle Grimmschen) für Kinder bis zum Schulalter geeignet. Und natürlich werden die meisten pädagogischen Fachkräfte in aller Regel Märchen nicht frei erzählen, sondern vorlesen oder über moderne Medien „vorlesen lassen". Was Erwachsene aber brauchen, ist die eigene Begeisterung für Märchen und die Bereitschaft, sich damit auf vielfältige Weise auseinanderzusetzen - mit dem schönen alten Märchenbuch von Oma vielleicht, aber auch mit Märchen in modernem Gewand.

Wir stellen Ihnen drei Neuerscheinungen vor, die Märchen für Kinder in Kitas und Kindergärten auf moderne und kreative Art präsentieren und die Lust machen auf Reisen ins Märchenland und Anregungen sind für Märchenprojekte.

Viel Freude!
Ihre Redaktion ‚kindergarten heute'

Märchen witzig - fetzig - musikalisch

Wenn Volksmärchen in modernen Reimen daherkommen und dazu eine schmissige Melodie erklingt, die Groß und Klein zum Mitschwingen animiert, dann hat sich ein echter Musikant an die Arbeit gemacht. Es ist Jochen Unbehaun, der zehn bekannte Märchen der Gebrüder Grimm auf eine Art neugestaltet hat, die sowohl dem Märchenliebhaber als auch dem Unkundigen die Geschichten mit viel Spaß und auf ganz neuen Wegen nahebringt.

Das Buch enthält die Lieder mit Text und Noten sowie leicht nachvollziehbaren Akkorden - und für das klassische Vorlesen die kompletten Märchen. Die französische Grafikerin Peggy Caramel hat zu jedem Grimmschen Lied einen doppelseitigen Comicstrip gestaltet, der es ermöglicht, die Geschehnisse beim Hören nachzuverfolgen und der mit seiner modernen und bunten Art besonders junge Hörer anspricht. Dem Buch liegt eine CD bei, auf der die Lieder von dem Hamburger Schauspieler, Sänger und Comedian Axel Pätz in genialer Weise umgesetzt sind, und die so ein Hörvergnügen für alle bietet.
Grimms Lieder
Jochen Unbehaun, Lugert Verlag, Olderhausen 2010, € 24,50
ISBN 978-3-89760-622-7

Märchen zum Raten und Vorlesen

„Königstochter, goldner Ball;
Spiel am Brunnen, tiefer Fall;
Kleiner Helfer in der Not;
Gast im Schloss beim Abendrot.

Wütend an die Wand geknallt;
Schnell verwandelte Gestalt;
Großer Prinz, jetzt nicht mehr klein.
Welches Märchen mag das sein?

Das tapfere Schneiderlein, der gestiefelte Kater, Rumpelstilzchen und Froschkönig, aber auch „Der kleine und der große Klaus" - 32 der bekanntesten und beliebtesten Märchen für Kinder ab fünf Jahren sind in diesem neu erschienenen Buch versammelt. Das Besondere: Die Märchen sind neben der vollen Textlänge in kurze, knackige Rätselreime gepackt. Die gereimte Kurzfassung regt an, eignet sich zum lustigen Spiel als Märchen-Quiz für die Kindergruppe, unterstützt und weckt aber auch grundsätzliches Interesse, das eine oder andere Märchen kennenzulernen.

Das Märchenbuch - leider nur schwarz-weiß illustriert - ist ein hervorragendes didaktisches Medium für die Hand der Erwachsenen. Sie können daraus viele reizvolle Anregungen entnehmen für die Arbeit mit Kindern, die entweder schon fit sind, was Märchen angeht, oder sich auf den Weg machen wollen, die beliebtesten Märchen kennenzulernen.
Märchen-Rätsel-Reime
Werner Schlachetka, Königsfurt Urania 2010, € 9,95,
ISBN 978-3-86826-018-2

Märchen-Pärchen

Märchen-Illustrationen namhafter Künstlerinnen haben an diesem einzigartigen Märchen-Memory mitgewirkt. Kinder (und Erwachsene) aller Altersgruppen werden ihren Spaß daran haben. Die vielfältigen und unterschiedlich gestalteten Motive der Karten regen die Fantasie an und lassen eigene Bilder der jeweiligen Märchen lebendig werden. Gemeinsames Märchen-Pärchen- Suchen wird Kindern ab vier Jahren Freude machen, hat aber darüber hinaus noch mehr zu bieten: Man kommt über dieses Spiel leicht auch ins Gespräch über Geschichten und deren Wirkung oder das eigene Lieblingsmärchen und man wird unweigerlich neugierig auf noch ungelesene, unbekannte Märchen. Das Memo-Spiel hat 32 x 2 Karten, ist kombinierbar mit „Märchen- Rätsel-Reime" und für Projekte oder vertiefende Auseinandersetzungen mit der Märchenwelt prima einsetzbar. Bald werden es die Kinder ganz alleine und selbstständig nutzen und lieben.
Märchen-Pärchen
Das Märchen-Memo für Jung und Alt Sabine Friedrichson, Liesbeth Zwerger, Johanna Berking, Judith Bärtschi u.a.,
Königsfurt Urania 2010, € 9,95
EAN 42503751-0095-9

Anzeige
Anzeige: Von Schuhen, Socken & Füßen. Ein dialogisches Fotobuch

Der Fachmagazin-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter von kindergarten heute abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.