Lernwerkstatt

"Das Konzept der Lernwerkstatt hat seine Wurzeln in der Reformpädagogik und wurde in den letzten Jahren im Kontext der Bildungsdebatte entwickelt. Eine Lernwerkstatt stellt einen (Bildungs-)Raum dar, in dem selbstbestimmte Lernprozesse der Kinder ermöglicht werden. Forschen, Entdecken und Experimentieren stehen im Mittelpunkt. Dabei grenzt sich eine Lernwerkstatt von Gruppenräumen und Funktionsräumen ab.

Grundlage für eine Lernwerkstatt stellt die offene Arbeit dar. Schwerpunkte in einer Lernwerkstatt können die Bereiche Mathematik, Naturwissenschaften, Sprache oder Technik darstellen. Die Erzieherinnen stellen den Raum, die Materialien und die Zeit zur Verfugung. In diesem Sinn ist die Lernwerkstatt eine vorbereitete Umgebung (Montessori-Pädagogik). Weiter ist die Erzieherin Begleiterin der Kinder, die den Kindern bei Bedarf als Expertin auch Unterstützung anbietet, allerdings zurückhaltend und mit der Ermutigung zum Selbst-Tun. Gemeinsam mit den Kindern ist die Erzieherin ebenfalls Lernende und Entdeckende."