Freinet-Pädagogik

"Die Freinet-Pädagogik wurde in den 1920er Jahren in Frankreich von Celestin Freinet (1896–1966) als Gegenmodell zur traditionellen Schule entwickelt. In den 1970er Jahren fand in der damaligen BRD eine Übertragung in die Kindergartenarbeit statt (Klein 2002). Das Bild vom Kind geht davon aus, dass das Kind ein sich aktiv in die Umwelt hinein entwickelndes, forschendes Wesen ist. Kinder lernen eigenaktiv über das Forschen und Experimentieren – nicht in strukturier..."