Anzeige
Joachim Gauck: Toleranz: einfach schwer

Amos Oz

 
Oz, Amos
Amos Oz, Schriftsteller und Journalist

Amos Oz (geb. 1939 in Jerusalem) ist Schriftsteller, Journalist und Mitbegründer der politischen Bewegung "Peace Now". Von 1987 bis 2005 unterrichtete er herbäische Literatur an der Ben-Gurion-Universität in Be´er Scheva. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, unter anderem 2014 mit der Ehrendoktorwürde des Trinity College in Dublin. Er hat zahlreiche Romane, erzählungen, Essays und drei Kinderbücher verfasst. Seine Arbeiten wurden in 36 Sprachen übersetzt. Zuletzt ist von ihm erschienen "Eine Geschichte von liebe und Finsternis" (2004), "Verse auf Leben und Tod" (2009) und "Judas" (2015). Zusammen mit seiner Tohcter Fania Oz-Salzberger hat er 2013 "Juden und Worte" veröffentlicht.

Artikel