Anzeige
Umfrage: Trost

Über diese Ausgabe

Lebenskunst

  • Plus S. 3

    ForumLebensfragen 03/2021

    Ich habe mein Baby im 3. Monat verloren. Ich trauere um mein Kind, das nicht geboren werden konnte. Doch ich erlebe in meiner Umgebung völliges Unverständnis.
    Manche sagen, dass der Winter sie depressiv mache. Bei mir ist es anders. Ich habe oft im Frühling mit meinen Depressionen zu tun.

  • Plus S. 4-5

    Leben als WandelSich auf die Jahreszeiten einlassen

    In unserer Zeit verstärkt sich die Tendenz, den Jahreszeiten auszuweichen. Im Winter macht man Urlaub in wärmeren Gegenden oder verwandelt die Ruhe des Winters in die Unruhe des Skitourismus. Die Corona-Krise hat uns jedoch solche räumlichen Fluchtmöglichkeiten genommen. Sie ist eine Einladung, sich den Jahreszeiten zu stellen und darüber zu meditieren, wie sie unseren inneren Wandel begleiten.

  • Plus S. 8-9

    BegegnungenWas tröstet

    Leiden gehört zum Leben. Aber auch Trost: Wir trösten und wir werden getröstet. Wann und warum wir so darauf angewiesen sind, mit Leib und Seele, darüber spricht die bekannte Therapeutin Luise Reddemann mit Rudolf Walter, dem Herausgeber von „einfach leben“.

Spiritualität

Autoren/-innen