Die »Option für die Armen« in den lehramtlichen Dokumenten Lateinamerikas und der Karibik – Zeugnis geben für einen »neuen Humanismus« (GS 55)

Zusammenfassung

Wer von der »Theologie der Befreiung« spricht, meint immer auch die »Option für die Armen«. Implizit angelegt im »neuen Humanismus« der Pastoralkonstitution Gaudium et spes stellt sie in allen nachkonziliaren lehramtlichen Dokumenten der Kirche Lateinamerikas und der Karibik bis heute die Fundamentaloption schlechthin dar, die in weiteren Optionen und angesichts neuer Herausforderungen immer wieder neu entfaltet wird.

Eine Kirche, die für die Option für die Armen einsteht, wird selbst zur armen Kirche. Sie wird sich immer wieder an ihrem Auftrag – der im Übrigen die gesamte Kirche betrifft – messen lassen müssen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden