Zwischen Anpassung und Revolution – Verschiedene Perspektiven auf die Zusammenarbeit von Frauen und Männern in der Kirche

Zusammenfassung

Ein Einblick in die supervisorische Arbeit in kirchlichen Handlungsfeldern bringt zu Tage, dass die Zusammenarbeit von Männern und Frauen häufig von tradierten und inneren Bildern geleitet wird. Veränderung ist möglich, wenn bewusst wird:

(1) Kirchliche, konfliktreiche Strukturen erschweren Zusammenarbeit auf Augenhöhe und aktivieren möglicherweise individuelle Konfliktmuster.

(2) Tradierte innere Marienbilder können die Kooperation von Frauen und Männer im katholischen, kirchlichen Kontext prägen.

(3) Eine differenzierte Sicht auf Maria und auf die unbewussten Identifikationen mit ihr ermöglicht Veränderung.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden