MissbrauchZerrüttet

Wie steht es um die Aufarbeitung der sexualisierten Gewalt in der Kirche? Nicht gut.

Als „zerrüttet“ beschreibt Daniel Deckers das Verhältnis der Bischofskonferenz zu dem von ihr berufenen Beirat für Betroffene von sexualisierter Gewalt. Zu diesem Schluss kommt der Journalist angesichts der aktuellen Beschlüsse des Ständigen Rats. Das Bischofs-Gremium war auf keine der Initiativen des Beirats eingegangen, um die Verfahren zu beschleunigen und eine umfassende Entschädigung auf den Weg zu bringen. Stattdessen hieß es, man wolle an dem festgelegten Entschädigungsverfahren festhalten. Die Betroffenen reagierten mit „Unverständnis, Verärgerung und Empörung“.

Deckers kommentiert in der FAZ: „Der Ablauf des Verfahrens ist so intransparent wie eh und je, die Höhe der einzelnen Anerkennungszahlungen könnte wie zuvor mit dem Zufallsgenerator ermittelt worden sein, und die personellen Ressourcen sind noch immer so knapp bemessen, dass das Warten auf einen Bescheid mitunter zu einem Wettlauf mit dem Tod wird. Viel schlimmer kann es für die Betroffenen kaum noch kommen. Und für das Ansehen der Kirche gleich mit.“

Anzeige
Anzeige: Meine Bibelgeschichten

Der CiG-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen CIG-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.