Jacqueline Straub

Was empfinden Sie als Ihre Stärke?
Ich bin gut organisiert.

Was stört Sie an sich selbst?
Ich rede manchmal zu viel.

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen?
Ehrlichkeit, Empathie

Welche Eigenschaft stört Sie bei anderen Menschen?
Hinterhältiges Verhalten, Gewalt

Wer hat Sie stark beeinflusst?
Meine Mutter, mein Onkel

Welcher Theologe fasziniert Sie?
Karl Rahner

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?
„Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; hab keine Angst, denn ich bin dein Gott!“ (Jes 41,10)

Was ärgert Sie an der Kirche?
Reformstau, Ignoranz gegenüber den Lebenskonzepten und Problemen einiger Menschen

Was wünschen Sie der Kirche?
Mut, Neues zu wagen.

Was wünschen Sie sich von der Kirche?
Offenheit und Reformen: Priesterinnen, verheiratete Priester, verständliche Sprache

In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?
Im Gespräch mit Menschen, die mich an ihrem Leben teilhaben lassen.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

„In Dir muss brennen, was Du in anderen entzünden willst.“ (Heiliger Augustinus)

Für welche Hobbys nehmen Sie sich Zeit?

Boxen

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?

Ich bin mit meinem Leben, so wie es ist, zufrieden.

Was möchten Sie im Leben erreichen?

Römisch-katholische Priesterin sein.

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.