Odysseus und wirDrei zeitgenössische Sichtweisen

Als letzter Held der griechisch-antiken Tradition steht Odysseus an der Grenze zwischen Mythos und Literatur. Die hellenistische Religiosität wandelt sich von der konkreten Götter­erfahrung hin zur Erzählung, zur Geschichte. Ingmar Vázquez García veranschaulicht die Einzigartigkeit des Odysseus und zeigt anhand dreier moderner Werke, wie der Mythos weiterlebt und nicht an Aktualität verliert. Johannes Beutler SJ über-setzte den Beitrag, der zuerst in der italienischen Kulturzeitschrift La Civiltà Cattolica erschien.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 74,40 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,30 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 70,80 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden