Indigene KosmovisionenAfrikanische Schöpfungsspiritualitäten im Dialog

Insbesondere indigene Perspektiven und solche aus Ländern fernab der industrialisierten westlichen Welt können wertvolle Perspektiven auf den Umgang mit der Schöpfung bieten. Klaus Vellguth berichtet von der Tagung „Spirituality and Theology of Creation“ im botswanischen Gaborone. Der Autor ist Professor für Missionswissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und Schriftleiter des „Anzeiger für die Seelsorge“. Zuvor berichtete er von Tagungen zu asiatischen (StdZ 9/2020) und lateinamerikanischen (StdZ 7/2017)Schöpfungstheologien.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 73,20 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,30 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 70,80 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden