Fortpflanzungsmedizin neu regulierenZu einem Eckpunktepapier der Leopoldina

Die Nationale Akademie der Wissenschaft Leopoldina hat eine umfangreiche Stellungnahme zu aktuellen Fragestellungen der Fortpflanzungsmedizin herausgegeben. Konrad Hilpert liest das Papier unter ethischen Gesichts-punkten und bezieht die Positionen der Kirche mit ein, die eher auf die Ge-fahren einer zunehmenden Technisierbarkeit menschlicher Fortpflanzung hinweist. Hilpert war Professor für Moraltheologie an der LMU München und publiziert zu Themen aus Ethik und Theologie.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 71,40 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden