Wenn Krankheit zum Makel wirdTheologisch-ethische Reflexionen zur Stigmatisierung psychischer Erkrankungen

Psychische Erkrankungen nehmen in den letzten Jahren stark zu. Der Krankheitsverlauf ist langwieriger. Die Tabuisierung des Problems erschwert die Hilfe für Erkrankte. Jochen Sautermeister, Professor für Theologische Ethik, beschreibt die daraus resultierenden ethischen und gesellschaftlichen Herausforderungen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden