Zwischen Prophetie und SchweigenZum Geltungsanspruch "religiöser" Argumente im Raum politischer Öffentlichkeit

Der Geltungsanspruch religiöser Argumente in der politischen Öffentlichkeit ist umstritten. Andreas Lob-Hüdepohl, Professor für Theologische Ethik an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin, weist auf die Bedeutung dieser Argumente im öffentlichen Diskurs hin.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte digital + 2 Hefte 0,00 €
danach 69,60 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 5,70 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden