Trauer bewältigen

Kategorie ändern

Unsere Bücher unterstützen Sie in schweren Stunden. Sie nehmen Sterbenden ein Stück Angst. Sie helfen auf der Suche nach Sinn und geben Angehörigen Kraft und Orientierung. Wünsche und Gedichte zur Trauer finden Sie außerdem in unserer Kategorie Tröstende Worte.

Seite 1 von 3

Mama ist tot. Und jetzt?

Mama ist tot. Und jetzt?

Anna Funck

Klappenbroschur

20,00 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Komm, süßer Tod. Konflikte am Lebensende

Komm, süßer Tod

Broschur

10,00 €

Trauern, wenn Mutter oder Vater stirbt. Ich bewahre alles in meinem Herzen

Trauern, wenn Mutter oder Vater stirbt

Eva Terhorst

Klappenbroschur

18,00 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Bruder Tod - In Würde leben und in Würde sterben

Bruder Tod - In Würde leben und in Würde sterben

Vincenzo Paglia

Gebundene Ausgabe

25,00 €

Warum gerade du? Antworten auf die großen Fragen der Trauer

Warum gerade du?

Kartonierte Ausgabe

9,99 €

Treibgut. Nachdenken über die letzten Dinge

Treibgut

Peter Gross

Gebundene Ausgabe

20,00 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Meine Trauer wird dich finden. Ein neuer Ansatz in der Trauerarbeit

Meine Trauer wird dich finden

Roland Kachler

Klappenbroschur

18,00 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Wenn die alten Eltern sterben. Das endgültige Ende der Kindheit

Wenn die alten Eltern sterben

Barbara Dobrick

Klappenbroschur

19,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Ich konnte nichts für dich tun. Trauern und weiterleben nach einem Verlust durch einen Suizid

Ich konnte nichts für dich tun

Eva Terhorst

Kartonierte Ausgabe

16,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Die Kraft deiner Tränen. Trost in Zeiten der Trauer

Die Kraft deiner Tränen

Pierre Stutz

Ausgabe in Halbleinen

14,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Warum müssen wir sterben? Wenn Kinder mehr wissen wollen

Warum müssen wir sterben?

Albert Biesinger, Edeltraud Gaus, Ralf Gaus

Kartonierte Ausgabe

9,99 €

Das letzte Tabu. Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen Topseller

Das letzte Tabu

Henning Scherf, Annelie Keil

Gebundene Ausgabe

19,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Gutes Leben! Trotz Krebs und schwerer Krankheit

Gutes Leben! Trotz Krebs und schwerer Krankheit

Claudia Cardinal

Gebundene Ausgabe

19,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Bis wir uns im Himmel wiedersehen

Bis wir uns im Himmel wiedersehen

Anselm Grün OSB, Walter Tockner

Gebundene Ausgabe

16,99 €

Briefe an mein verstorbenes Kind. Ein literarischer Abschied

Briefe an mein verstorbenes Kind

Margret Roeckner

Kartonierte Ausgabe

9,99 €

Trauern heißt lieben. Unsere Beziehung über den Tod hinaus leben

Trauern heißt lieben

Anselm Grün OSB

Kartonierte Ausgabe

9,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Wie lang ist ewig? Geschichten über das Leben und Davongehen

Wie lang ist ewig?

Susanne Niemeyer

Gebundene Ausgabe

12,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Die Kostbarkeit des Augenblicks. Was der Tod für das Leben lehrt

Die Kostbarkeit des Augenblicks

Margrit Irgang

Gebundene Ausgabe

19,99 €

Das erste Trauerjahr. Was kommt, was hilft, worauf Sie setzen können

Das erste Trauerjahr

Eva Terhorst

Kartonierte Ausgabe

14,99 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Vom guten Sterben. Warum es keinen assistierten Tod geben darf

Vom guten Sterben

Robert Spaemann, Gerrit Hohendorf, Fuat S. Oduncu

Gebundene Ausgabe

10,00 €

Auch erhältlich als eBook (EPUB)

Seite 1 von 3

Würdevoller Umgang mit Trauer und Tod

Es ist die Ungewissheit, was nach dem Tod kommt, die vielen Menschen Angst macht. Der Umgang mit diesem Thema betrifft uns alle. Und trotzdem ist es oft ein gesellschaftliches Tabu. Viele unserer Bücher befassen sich deshalb mit der Sinnfrage. Was lehrt uns der Tod über unser eigenes Leben?

Spirituelle Antworten suchen wir in Religion, Philosophie, Ethik, in der Kunst oder in der Psychologie. Auch die Frage, wie wir als Gesellschaft mit Krankheit, Tod und Alter umgehen, ist zentral.

Wie möchten wir sterben? Welche Art von Medizin wünschen wir uns? Diese Fragen gehen weit über die Patientenverfügung hinaus, denn wir möchten im Sterben würdevoll gepflegt und begleitet werden.

Wenn der Ehepartner oder das eigene Kind stirbt

Neben allgemeinen Büchern über Trauerbewältigung und Trauerphasen gehen unsere Bücher auch auf ganz spezifische Themen ein:

  • Verlust des Ehe- oder Liebespartners
  • Langsames Sterben an schweren Krankheiten wie Krebs
  • Verlust des eigenen Kindes
  • Trauer um die Eltern
  • Beziehung als Tochter zur verstorbenen Mutter
  • Trauer bei Kindern

Einfühlsame Trauerbegleitung hilft bei der Trauerbewältigung

Der Verlust eines lieben Menschen stürzt Hinterbliebene oft in eine Lebenskrise. Das Umfeld weiß meist nicht, wie es reagieren soll, und zieht sich zurück. Unsere Bücher unterstützen bei der Trauerbegleitung und werden von Ehrenamtlichen in der Trauerarbeit sowie von Ärzten, Geistlichen, Pflegerinnen und Pflegern oder Sterbebegleitern in Hospizen und in der Palliative Care gerne konsultiert.

Kompetente Autoren finden die richtigen Worte

Unsere Autorinnen und Autoren sind Fachleute, wenn es um das Thema Trauern geht. Sie verstehen es, mit sachlichen Informationen Orientierung zu geben und mit den richtigen Worten Trost zu spenden:

  • Texte von Anselm Grün, Margrit Irgang oder Yoel Hoffmann zeigen, was der Tod uns für unser Leben lehrt
  • Die Psychologen Verena Kast und Roland Kachler helfen, Trauer zu verarbeiten und in geistiger, liebevoller Beziehung zum Toten zu bleiben
  • Henning Scherf und Annelie Keil sprechen über das gesellschaftliche Tabu des Sterbens

Was hilft, die Trauer zu bewältigen?

Viele Trauernde gehen in die Natur. Sie Schauen in den Himmel, die Sterne oder auf das Meer. Es handelt sich um sichtbare und greifbare Orte, die aber zugleich unendlich weit entfernt oder ungreifbar sind. Alleinsein ist wichtig in der Trauer. Aber auch Menschen, die einem nahestehen und die einen so trauern lassen, wie man es fühlt, sind wertvoll.

Was Trauernde brauchen, ist kein schneller Trost, sondern, dass man ihre Gefühle akzeptiert und auch mal still für sie da ist. Denn, obwohl Trauer in Phasen verläuft, hört sie oft nie ganz auf. Auch noch Jahre später kann ein Wort, ein Ort oder ein Duft an den Verstorbenen erinnern. In diesen Momenten ist es wichtig, innezuhalten und Traurigkeit zuzulassen. Denn wir sind mit allem verbunden und in solchen Momenten spüren wir dies ganz besonders. Daraus kann neuer Lebensmut erwachsen.

Produkt wird in den Warenkorb gelegt.