Faschingsspiele

Lustige Kostüme, bunte Deko und spannende Spiele: So kreativ können Sie die Faschingszeit mit Kindern gestalten.

Praxisimpuls Fasching
© ChantalS - AdobeStock

Kamelle, Kamelle!

Spielen Sie mit den Kindern einen bunten Karnevals-Umzug nach!

Material

1-2 Rollwagen
buntes Krepppapier
Kreppklebeband
evtl. weißes Papier auf der Rolle
bunte Stifte
verpackte, weiche Leckereien
Eimer, Taschen, kleine Körbe

SO GEHT’S

1. Für den Kita-Karnevalsumzug schmücken Sie zunächst ein bis zwei Rollwagen oder einen kleinen Bollerwagen. Dazu wickeln Sie z. B. den Wagen mit weißem Papier von der Rolle ein und fixieren das Papier mit Klebeband. Die Mädchen und Jungen können das Papier nun bunt bemalen. Alternativ können Sie gemeinsam den Wagen mit bunten Krepppapierstreifen bekleben. Die Wagen sollten so groß sein, dass ein Kind darin geschoben werden kann.
2. Am Tag des Umzugs nehmen die Wagen Aufstellung – je ein Kind schiebt, das andere sitzt. Im Wagen liegen Süßigkeiten bereit. Ein auf dem Boden aufgeklebter Kreppklebeband-Weg zeigt an, wo es langgeht.
3. Rechts und links vom Weg stehen nun die anderen Kinder und dürfen all die Leckereien aufsammeln, die die Narren aus ihrem Wagen werfen. Wenn Sie mögen, darf dazu fröhliche Party-Musik erschallen.

Michael Fink

Der Faschingsbaum

Um den Weihnachtsbaum nicht wie jedes Jahr wegwerfen zu müssen, wird dieser kurzerhand zum Faschingsbaum umfunktioniert – und ist nun der Mittelpunkt der bunten Karnevalsfeier.

Material

evtl. Bildkarten der örtlichen Narrenvereine
Tannenbaum
Luftschlangen, Konfetti, Luftballons
Pappkreise
Transparentpapier, Krepppapier
Kleister
mehrere Pinsel
Schüssel
Lochzange
Pfeifenreiniger

SO GEHT’S

1. Setzen Sie sich mit den Kindern in den Kreis und sprechen Sie mit ihnen über die bevorstehende Faschingszeit, indem Sie z. B. Bilder der örtlichen Narrenvereine auslegen und über die verschiedenen Figuren sprechen. Auch Fotos der Kita-Fastnachtsfeier vom vergangenen Jahr können ein Einstieg ins Thema sein.
2. Stellen Sie nun den Tannenbaum in die Kreismitte. Die Kinder werden überrascht sein! Erzählen Sie von Ihrem Vorhaben, den Tannenbaum in einen Faschingsbaum umzufunktionieren. Beteiligen Sie die Jüngsten dabei aktiv: Wie könnte man den Baum schmücken? Greifen Sie die Ideen der Kinder mit auf.
3. Gestalten Sie nun gemeinsam bunten Faschingsschmuck. Bereiten Sie runde Pappkreise vor, die die Mädchen und Jungen mit Kleister und buntem Seidenpapier bekleben können. Stanzen Sie zum Schluss kleine Löcher hinein. Nun können die Kinder Pfeifenputzer hindurchfädeln und die Kreise an den Baum hängen.
4. Auch bunte Papierstreifen sind ein Blickfang am Faschingsbaum: Die Kinder können aus verschiedenfarbigem Krepppapier lange Streifen ausschneiden.
5. Geben Sie den Jüngsten eine Kiste mit Luftschlangen und Luftballons zur Hand und lassen Sie die Kinder den Raum rund um den Faschingsbaum nach Belieben schmücken.

TIPP: Stellen Sie den Tannenbaum nach den Weihnachtsfeiertagen an einen kühlen Ort, am besten ins Freie. So hält er sich bis Fasching. Füllen Sie regelmäßiges frisches Wasser in den Christbaumständer.

Nathalie Rahm

Faschingsparty-Entschleuniger

Jedes Kind darf ein Accessoire oder Spielzeug, das zu seinem Kostüm passt oder das es heute mitgebracht hat, in die Sitzkreismitte legen. Sammeln Sie gemeinsam Prinzessinnenkrönchen, Zauberstäbe, Schwerter, Masken, Augenklappen oder Marienkäfer-Fühler und was sich sonst noch alles finden lässt. Setzen Sie sich gemeinsam in den Kreis und halten Sie nun jedes Teil hoch und die Kinder rufen, zu welchem Kostüm das passt und wer diesen Gegenstand in den Kreis gelegt hat.

Renate Bernstein-Venn

Kleinstkinder-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Kleinstkinder-Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.