Wissenswertes und SchmackhaftesSalate

An warmen Frühlings- und Sommertagen schmeckt ein bunter Salat immer noch am besten.

Es gibt verschiedene Salatsorten: Kopf-, Binde-, Schnitt- und Pflücksalat. Ein Salatkopf besteht aus vielen Blättern, die sich leicht auseinanderziehen lassen. Die äußeren Blätter sind groß und fest, die inneren zart und gelblich. Salat ist sehr gesund, weil er viele Vitamine enthält. Salatblätter musst du mit Wasser waschen, damit Sand und Insekten herausgespült werden. Schwenke ihn dann vorsichtig im Sieb aus. Auch Schnecken lieben deinen Salat. Sammle sie immer wieder ab und setze sie auf einer Wiese aus. Du kannst auch eine "Schneckenbarriere" aus Steinmehl oder Holzasche um die Salatpflanzen streuen.

Salat selbst gezogen

Du benötigst eine Tüte Salatsamen. Säe Ende März ein Drittel des Samens aus. Zwischen den Saatrillen sollten 15 cm Abstand sein. Damit du den ganzen Sommer über Salat ernten kannst, säe alle zwei Wochen bis Juni neuen Samen aus (Folgesaat). Beim Kopfsalat erntest du die ganze Pflanze, beim Pflücksalat entfernst du Blatt für Blatt und lässt das Mittelstück (Herz) stehen. Dann wachsen neue Blätter nach. Ernte Salat erst kurz vor dem Gebrauch, weil er sehr schnell welkt. Salat eignet sich auch für Balkonkästen.

Salatstange (für 2 Personen)

Schneide ein kleines Stangenweißbrot einmal quer durch. Bestreiche es mit Butter, streue Salz und Pfeffer darauf. Belege es mit Salatblättern, Gurken-, Tomaten-, Ei- und Käsescheiben, Schinken oder Salami. Lege die obere Hälfte wieder auf. Zerteile das Brot in 2 Portionen.

Zutaten

Für einen bunten Sommersalat brauchst du:

1 Salatkopf
2 hartgekochte Eier
6 Radieschen
2 Tomaten
1 Salatgurke
1 Paprika
1 kleine Zwiebe
100 g Schafskäse oder Gouda

Für die Essig/Öl-Soße:

6 EL Öl
2 EL Essig
½ TL Senf
½ TL Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL gehackte Kräuter

Für die Sahnesoße:

200 g saure Sahne
1 EL Zitronensaft
1 EL Öl
½ TL Salz
1 Prise Pfeffer
2 EL gehackte Kräuter

Zubereitung

Wasche das Gemüse, schneide es klein und mische es in einer Salatschüssel. Verrühre die Zutaten für die Salatsoße und gieße diese darüber.

Tipp:

Mit gebackenen Kartoffeln oder Brot wird eine kleine Mahlzeit daraus.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.