Frottage-TechnikBunte Rubbel-Bilder

Für diese eindrucksvollen Bilder benötigt Ihr weder einen Fotoapparat noch besonderes Talent zum Zeichnen. Dafür unterschiedliche Alltagsgegenstände.

Frottage-Technik: Bunte Rubbel-Bilder
© Hermann Krekeler

Das wird gebraucht:

  • Dicke Buntstifte oder Wachsmalkreiden
  • Zeichenpapier (nicht zu dick)
  • Materialen mit interessanten Oberflächen, z.B. Drahtgewebe, Münzen, Schlüssel, Blätter, Wellpappe, Büroklammern

Elterntipps:

  • Nicht alle Materialien eignen sich zum Durchrubbeln. Aber das finden die Kinder schnell selbst heraus. 
  • Auch mit den Stiften muss man ein bisschen herumprobieren. Sie dürfen nicht zu hart sein auch nicht zu spitz. Wenn sie aber zu weich sind, verschmieren die Konturen leicht. 
  • Entscheidend ist der Druck, mit dem man über die Unterlage streicht: Gleichmäßige Striche in der gleichen Richtung wirken meist am besten.
  • Besonders interessant sind bekannte Dinge mit einer prägnanten Gestalt: Kämme, Scheren, Federn, Münzen... 
  • Machen Sie mit den fertigen Bildern ein Ratespiel.

So wird's gemacht:

    Zurück Weiter

    kizz Newsletter

    Wir versorgen Sie wöchentlich mit aktuellen Spiel-, Bastel- und Festideen und geben Ihnen hilfreiche Erziehungstipps. Fordern Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter an. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.