Wir feiern mit selbst gemachten Instrumenten Musik- und Krachmachfest

Kinder machen Krach. Das weiß jeder, der mit ihnen zusammenlebt. Im Haus kann das lästig sein - nicht nur der lieben Nachbarn wegen. Draußen aber - da darf getobt werden, und deswegen ist auch die warme Jahreszeit die schönste für Kinder. Wir machen der Krachmachlust ordentlich Beine und laden ein zu einem ganz speziellen Fest im Freien.

Das müssen Sie vorbereiten:

Sammeln Sie rechtzeitig leere Farb- oder andere größere Plastikeimer, Joghurtbecher mit Deckeln, Papprollen von Haushaltspapier, Filmdöschen, alte Töpfe und Topfdeckel, alte Suppenkellen und -löffel ( vom Flohmarkt), Kleiderbügel, Kronkorken, Steinchen, Büroklammem, Murmeln, Plastikschläuche .... und besorgen Sie sich dazu noch dicke Plastikfolie, Pergamentpapier, Klebeband, Schnur, dickes Gummiband und Gummiringe und eine Baseballkappe

Reservieren Sie einen Nachmittag, an dem Sie mit Ihren Kindern daraus einfache Krachmachinstrumente basteln:

Die Trommel

Spannen Sie die Plastikfolie ganz straff über die Eimer und binden Sie das Gummiband fest herum. Später immer wieder nachspannen!

Die Rasseln

Die Joghurtbecher werden unterschiedlich mit Steinchen, Sand, Büroklammern oder Kronkorken gefüllt, ebenso die Filmdosen. Eventuell die Joghurtbecherdeckel noch mit Klebeband umwickeln, damit sie beim Rasseln nicht abfallen.

Klangspiel

Binden Sie die Löffel mit der Schnur an der Suppenkelle oder an dem alten Kleiderbügel so fest, dass sie frei schweben, aber nicht herunterrutschen.

Pappflöte

Schneiden Sie in den oberen Teil der Pappröhre in regelmäßigen Abstanden vier kleine Löcher. Verschließen Sie nun das obere Ende mit Pergamentpapier und befestigen Sie es mit einem Gummiring.

Wenn Sie den Kindern eine Einladung schicken möchten, bereiten Sie für jedes eine Filmdosenrassel vor und kleben Sie ein Schildchen mit dem Einladungstext ringsum.

Nun brauchen Sie nur noch nach einem Plätzchen Ausschau zu halten, auf dem auch wirklich nach Lust und Laune Krach gemacht werden darf - vielleicht auf einem Spielplatz oder einer Waldwiese.

Nach den Spielen ist Zeit für eine kühle Erfrischung und eine kleinen Imbiss, bevor das Fest mit einem gemeinsamen Konzert endet - da darf ruhig auch lautstark gesungen werden.

Wie wäre es passender Weise mit dem beliebten "Ich bin ein Musikante".

Wissen Sie noch, wie das geht? Den Text können Sie schon mal üben, vorsingen werden es Ihnen - hoffentlich - Ihre Kinder. Ansonsten fragen Sie Oma oder Opa.

"Ich bin ein Musikante

und komm aus Schwabenland

Ich kann spielen

auf der Trompete*

Täterätätä. Täterätätaä

..."

* hier das Instrument einsetzen

Ideen für das Musik- und Krachmachfest

Spiele für ein Musik- und Krachmachfest

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.