Ein Fest zu Ehren der kleinen GlücksbringerWir begrüßen den ersten Marienkäfer

Jeder kennt diese niedlichen kleinen Kerle als Glücksbringer, viele Kinder lieben sie. Grund genug, sie mit einem kleinen Fest zu begrüßen.

Ein Fest zu Ehren der kleinen Glücksbringer: Wir begrüßen den ersten Marienkäfer
© Olaru Radian - Fotolia.de

Draußen krabbelt, flattert und kriecht es überall, und wer im Mai Pech gehabt und keinen Maikäfer gefangen hat, der findet jetzt garantiert seinen Glückskäfer. Der Juni ist der Monat der Marienkäfer, die jedermann auch als Glückskäfer kennt.

Glückskäfer

Im Frühsommer schlüpfen die jungen Käfer aus und machen sich auf die Suche nach ihrer Leibspeise, den Blattläusen. Die finden sie oft in Mengen auf Heckenrosenbüschen. Dort, aber auch auf der blühenden Wiese, sind die roten Marienkäfer leicht zu entdecken. Wenn wir uns nun auf die Suche nach unserem Glückskäfer machen, nehmen wir für jedes Kind eine leere Streichholzschachtel und ein Säckchen von zu Hause mit. Die Schachtel brauchen wir zum Käfertransport und später zum Basteln, im Säckchen bewahren wir möglichst kleine, runde, unten abgeflachte Steinchen auf, die wir bei der Käfersuche sammeln.

Natürlich schauen wir besonders nach den Marienkäfern mit den sieben Punkten aus, denn nur sie sind die echten Glückskäfer (die Sieben soll ja eine Glückszahl sein). Es gibt auch Käfer mit zwei Punkten, die lassen wir dort, wo sie sind.

Zu Hause schauen wir uns den Marienkäfer noch einmal genau an, denn er ist unser Modell für unseren Steinkäfer. Dann lassen wir ihn im Freien davonfliegen. Marienkäfer - flieg! Aus unserer Steinesammlung suchen wir uns einen besonders schönen, glatten Stein aus, waschen und trocknen ihn ab und bemalen ihn mit roter und schwarzer Plakatfarbe so, dass er wie ein Glückskäfer aussieht. Genau zählen: sieben Punkte muss er haben!

Unseren bemalten Steinkäfer kleben wir auf die Steichholzschachtel, die wir vorher noch rundum mit Goldfolie beklebt haben. Fertig ist unsere Glücksschachtel, in der wir allerlei kleine Schätze aufbewahren können.

Süße Überraschung

Während die Kinder basteln, bereiten Sie eine süße Überraschung vor. Glasieren Sie für jedes Kind ein Muffin, das Sie tags zuvor gebacken oder gekauft haben, dick mit rot eingefärbter Zuckerglasur (Lebensmittelfarbe). Schneiden Sie nun von einer Lakritzschnecke kleine Stückchen ab, die Sie als Marienkäferpunkte obenauf setzen, solange der Guss noch feucht ist.

Erdbeer-Buttermilch

Dazu gibt's Erdbeer-Buttermilch. Für vier Gläser brauchen Sie:

  • etwa 250 g sehr reife Erdbeeren
  • ½ Liter gekühlte Buttermilch
  • 2 El frisch gepressten Orangensaft
  • Puderzucker

Die gewaschenen Erdbeeren im Mixer pürieren, dann die Buttermilch zugeben und verquirlen. Zuletzt Orangensaft und Puderzucker nach Geschmack zugeben und alles in die Gläser füllen.

kizz Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen kizz Newsletter abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.