Anzeige: Anselm Grün - Abschiede
Einfach leben 8/2022

Über diese Ausgabe

Lebenskunst

  • Lebensfragen 8/2022
    Plus S. 3

    Alt und dement

    Wenn ich demente Menschen in meinem Umfeld wahrnehme, steigt auch in mir die Angst hoch, ich könnte einmal so werden. Das wäre für mich ganz schlimm.
    Ich lebe allein. Es gibt keine Geschwister, auch keine anderen nahen Verwandten mehr. Ich stelle mir immer öfter vor: Wie wird es einmal sein, wenn ich nicht mehr allein in meinem Haus wohnen kann?

  • Beziehungen heilen auf Konflikte einlassen
    Plus S. 4-5

    Beziehungen heilenSich auf Konflikte einlassen

    Für viele sind Konflikte unangenehm. Daher gehen sie ihnen lieber aus dem Weg. Doch es lähmt das Miteinander, wenn ich Konflikte verdränge oder vermeide. Das gilt für Paare wie für Familien, für kirchliche Gemeinden wie für Firmen und andere Organisationen. Die Frage ist, wie wir solche Konflikte wahrnehmen und mit ihnen umgehen. Und wie wir sie lösen.

  • Plus S. 10

    Fragen unserer ZeitGibt es Grenzen der Solidarität?

    Solidarität ist wichtig – gegenüber Armen, Flüchtlingen, Menschen in Not. Doch manche übernehmen und erschöpfen sich, wenn sie sich bemühen, Solidarität zu leben. Bei anderen kommt Ärger, Neid und Wut – und Ablehnung der Schwachen auf. Wo sind die Grenzen der Solidarität? Darf man als Christ überhaupt solche Grenzziehungen zulassen?

Spiritualität

Interview

  • Plus S. 8-9

    BegegnungenUnsere Abschiede

    Sie gehören zum Leben, von Anfang an: Abschiede. Was könnte die Kunst eines abschiedlichen Lebens sein? Darüber spricht Anselm Grün mit dem einfachleben-Herausgeber Rudolf Walter.

Downloads

Autoren/-innen