Was gutes Leben ausmachtDie hohe Kunst des Gönnens

Gerade im Urlaub gönnen sich viele Menschen mehr als im Alltag und schauen nicht nur auf den Geldbeutel. Sich selbst etwas Gutes zu tun, tut uns auch im Alltag gut. Und nicht nur uns: Wer dem anderen etwas gönnt, teilt die Freude mit ihm. Für ein gutes Leben gilt es jedoch, das richtige Maß zwischen Bescheidenheit und Großzügigkeit sich selbst gegenüber zu finden.

Die Kunst des Gönnens
Drei Bedürfnisse gibt es, deren man sich nicht schämen braucht: Der Hunger nach Liebe. Der Durst. Und die Sehnsucht nach Glück. (Keltisch)© iStock by Getty Images: Mypurgatoryyears

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 55,80 € für 12 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 9,60 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden