Anzeige
Anzeige: Veranstaltung zu Anselm Grüns Geburtstag

Über diese Ausgabe

Porträt

  • Plus S. 11-11

    Adventsgedanken eines Menschenfreunds

    Nur noch ein kleiner Kreis kennt heute den katholischen Philosophen Peter Wust, der als Professor in Münster lehrte. Aber dass so unterschiedliche Persönlichkeiten wie der Dichter Hanns- Josef Orteil oder der Politiker Alois Glück mit dem Peter-Wust-Preis ausgezeichnet wurden, zeigt die Wirkung und Reichweite seines Denkens, das Glauben und Humanität verbindet.

Lebenskunst

  • Plus S. 2-2

    Meditieren und Beten

    Wir Mönche meditieren täglich. Die Meditation führt mich in den Raum der inneren Stille, in der ich die Quelle der göttlichen Liebe fi nde. Auch das Beten kann eine solche Kraftquelle sein: Sie kann all unsere Wunden, Fehler und Schwächen in einen Segen verwandeln.

  • Plus S. 3-3

    Wie kann man heute Weihnachten feiern?

    "Der Schmerz über den Tod meines Mannes wird mich in diesen Tagen bestimmen. Wie soll ich da Weihnachten feiern können?"
    "Wenn ich in die Welt schaue, wie sie mir die Medien täglich vor Augen führen, dann kann ich mich nicht auf Weihnachten freuen."

  • Plus S. 4-5

    Freude am Wenigen

    Der gierige Mensch kann sich an nichts freuen. Er hat verlernt zu genießen. Er stopft seine innere Leere zu. Aber er wird dadurch nicht zur Ruhe finden. Er bleibt nie bei dem stehen, was er gerade hat, sondern ist immer schon in der Zukunft. Er träumt immer von etwas, was ihn wirklich glücklich macht. Aber wenn er es dann erreicht, fühlt er sich nicht glücklich. Die Gier zu überwinden, ist ein Weg der Weisheit. Und ein Weg zum Glück.

Spiritualität

  • Plus S. 6-7

    Wind und Sonne

    Ein Zen-Meister wurde gefragt: „Existiert Gott? Und wenn er existiert, wie können wir das wissen - kannst Du es beweisen? Und wenn du ihn beweisen kannst, was müssen wir dann tun?“

  • Plus S. 10-10

    Liebe, die zum Himmel reicht

    Im Beten wächst die Hoffnung, dass sich alle Menschen in Gottes Liebe bergen können.

  • Plus S. 12-12

    Der Freude Raum geben

    Meditieren Sie das Wort des Apostels Paulus: „Freut euch im Herrn zu jeder Zeit!“ (Phil 4,4)

Interview

  • Plus S. 8-9

    Gott - nah auch im Dunkel

    Der gewaltsame Tod ihrer Schwester, nur ein Jahr älter als sie, erschütterte das ganze Land: Barbara Ladenburger war in Bolivien, als ihre Schwester Maria in Freiburg durch ein Verbrechen ums Leben kam. Wie kann man da noch Weihnachten feiern? Der Herausgeber von einfach leben, Rudolf Walter, sucht im Gespräch mit ihr nach Antworten.

Autoren/-innen