Das Engagement der Deutschen Bischofskonferenz für die weltweite Religionsfreiheit

Zusammenfassung

In vielen Ländern der Erde leiden Menschen darunter, ihre Religion und ihren Glauben nicht frei leben zu können. Spätestens die Gräueltaten des sogenannten »Islamischen Staates« und die Ermordung und Vertreibung der religiösen Minderheiten aus Syrien und dem Irak ab 2014 haben die Fragilität des Menschenrechts auf Religionsfreiheit deutlich gemacht und das Thema in der medialen Öffentlichkeit ankommen lassen.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden