Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt (2011) und die Religionsfreiheit

Zusammenfassung

In einem historisch bisher einmaligen Vorgang haben die katholische Kirche, der Ökumenische Rat der Kirchen und die Weltweite Evangelische Allianz (WEA) 2011 ein gemeinsames Dokument verabschiedet, das die christliche Mission unwiderruflich in den Rahmen der Menschenrechte und der Religionsfreiheit stellt und jede Art von Zwang in der Mission vehement verurteilt. Die dafür nötigen Kurskorrekturen waren seitens der WEA nur möglich, weil sie damit zu ihren Ursprüngen von 1846 zurückkehrte, als Religionsfreiheit ein ebenso zentrales Thema war, wie die notwendige Einheit der Christen zugunsten der Weltmission.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

83,60 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 4,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden