Sind Märtyrer Helden?

Zusammenfassung

Ein »Märtyrer« ist von der Ursprungsbedeutung des Wortes her ein »Zeuge«. Im weiteren Sinne »bezeugt« er das, was er bezeugt, durch seinen Lebenseinsatz. Ein »Held« ist ein Mensch, der im Kampf alles einsetzt, auch sein Leben – um der Sache oder den Personen, für die er kämpft, zum Sieg zu verhelfen. Die beiden Worte »Märtyrer« und »Held« vermischen sich in der Kampfessprache. Selbst der gekreuzigte Jesus wird gelegentlich in der kirchlichen Tradition als Held gefeiert: »Mir nach, spricht Christus, unser Held …« (Angelus Silesius) Doch andererseits bedarf es einer Unterscheidung, um den Begriff des »Märtyrers « zu schützen gegen Vereinnahmungen aller Art – durch den Kult des Starken, durch militaristische Überhöhungen, durch Suizid-Mörder, die sich oder anderen Sprengstoffgürtel umhängen, um zu töten.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden