Heutige Herausforderungen der Pastoral in OstdeutschlandAus der Perspektive der Arbeitsstelle für missionarische Pastoral in Erfurt

Zusammenfassung

Die Arbeitsstelle KAMP in Erfurt unterstützt die Entwicklung missionarischer Kirche. Vor einem Vierteljahrhundert wurden durch die »Friedliche Revolution « die Grundlagen gelegt, zwei nicht nur politisch und wirtschaftlich, sondern auch in Hinsicht auf Religion und Kirchenerfahrung völlig unterschiedliche Teile Deutschlands zu vereinigen. Die Deutsche Bischofskonferenz hat 2010 die »Katholische Arbeitsstelle für missionarische Pastoral« (KAMP) bewusst in Erfurt in der spezifischen Perspektive Ostdeutschlands angesiedelt. Sie unterstützt unter dem Paradigma des »Missionarischen « die Entwicklung der Pastoral in Deutschland.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

6,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

94,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 71,60 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 3,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden