Zwei nichtmasoretische hebräische Textvarianten aus einem anglo-jüdischen Gesetzbuch des Spätmittelalters (Ex 13,7 und 2Sam 13,31)

Zusammenfassung / Summary

Anstelle von hary alw (zweites Vorkommen) in Ex 13,7 führt der spätmittelalterliche Autor Jakob Ben Jehuda Chazzan aus London den Text in seinem Gesetzbuch ´Etz Chayyim in der Gestalt von hyhy al an; die Variantenlesung wird von der LXX gestützt. Anstelle von hcra bkvyw in 2Sam 13,31 führt derselbe Autor im selben Werk den Text in der Fassung von hcra bvyw an. Da der Autor die Abweichung in einer einleitenden Bemerkung validiert und einige Manuskripte der LXX und der Peschitta die deviante Lesung bestätigen, konstituiert die Variante mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit einen authentischen nichtmasoretischen Text.

Instead of hary alw (second occurence) in Ex 13,7, the late medieval author Jacob Ben Jehuda Chazzan from London presents the text in his lawbook ´Etz Chayyim in the form of hyhy al, being a variant reading supported by the LXX. Instead of hcra bkvyw in 2Sam 13,31 the same author presents the text in the same work in the form of hcra bvyw. As the author validates the deviation in an introductory remark and as some manuscripts of the LXX and of the Peshitta corrobate the deviant reading, the variant constitutes almost surely an authentic non- Masoretic text.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

12,00 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

150,00 € für 4 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang für institutionelle Bezieher, 86,00 € für Privatpersonen
inkl.MwSt., zzgl. 11,80 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden