Gunda Werner

geb. 1971, leitet seit 2019 das Institut für Systematische Theologie und Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz.

Was empfinden Sie als Ihre Stärke?
Kreativität, Neugierde, Durchhaltevermögen, Teamfähigkeit, Freundschaft

Was stört Sie an sich selbst?
Im Formalen nicht immer sehr genau zu sein, hier ein Komma zu wenig, da ein Tippfehler; Ungeduld gegenüber wenig Interesse fürs Denken oder Neudenken; ablenkbar zu sein und dann nicht zu dem zu kommen, was mir wichtig ist.

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen?
Empathie; Neugierde; Verlässlichkeit; Toleranz

Welche Eigenschaft stört Sie bei anderen Menschen?
Engstirnigkeit

Wer hat Sie stark beeinflusst?
Von meinen Eltern habe ich gelernt, dass Neugierde, Offenheit für andere Länder und Kulturen, Bücher, Musik, Kultur und Sport wichtig sind; in den USA habe ich gelernt, was Gastfreundschaft bedeutet; von Freund/-innen habe ich gelernt, was Wegbegleitung bedeutet.

Welcher Theologe fasziniert Sie?
Thomas Pröpper als mein theologischer Lehrer; Elizabeth Johnson; Bradford Hinze.

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?
Das Magnifikat

Was ärgert Sie an der Kirche?
Als Dogmatikerin und Dogmenhistorikerin ärgert mich, wenn der Anschein erweckt wird, es gäbe „die eine“ Tradition.

Was wünschen Sie der Kirche?
Angstfreiheit und den Mut, Einheit von der Pluralität her zu denken und institutionell zu gestalten.

Was wünschen Sie sich von der Kirche?
Ich wünsche mir, dass sie die Freiheit Jesu konkret und verlässlich lebt und ermöglicht.

In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?
Auf dem Fahrrad auf dem Weg zu einem Pass und wenn ich dann oben bin: wunderbar; auf dem Rad mit Freund/-innen unterwegs zu sein; ein gutes Buch; ein gutes Gespräch; eine Idee, ein Gedanke; in einen See zu springen; am Meer zu sein.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Wechselnde Pfade. Schatten und Licht. Alles ist Gnade. Fürchte dich nicht.

Für welche Hobbys nehmen Sie sich Zeit?
Radfahren, Joggen, Kraftsport, Lesen, Kultur, Kochen

Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller?
Den habe ich nicht.

Welche Musik bevorzugen Sie?
Klassik; The Cure; Liedermacher; Tocotronic; Element of Crime

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?
Noch einmal für lange Zeit auf dem Rad durch die Welt zu fahren.

Was möchten Sie im Leben erreichen?
Glücklich und zufrieden zu sein; achtsam zu leben. Mit Freund/-innen verbunden leben. Ich möchte gerne ein (weiteres) umfangreicheres theologisches Buch, an dem ich schon lange herumdenke, schreiben. Nachwuchswissenschaft ler/-innen und Student/-innen fürs Denken und Neu-Denken in der Theologie begeistern.

Anzeige
Anzeige: Haltepunkte

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.