Überlegungen zu einer berechtigten FrageModerieren oder nicht moderieren?

Sonntagabend, 21:45 Uhr, die Journalistin Anne Will moderiert ihre Fernsehsendung. Vom Publikum am Bildschirm beobachtet, manövriert sie durch die Sendung. Man merkt: Sie hat sich akribisch auf die Themen und die eingeladenen Personen vorbereitet, sie weiß kluge Fragen zu stellen. Hartnäckig fragt sie nach, wo Gäste versuchen, den kritischen Punkten auszuweichen. Sie bringt polarisierende Positionen an einen Tisch. Die allzu vorlauten und schnellen Gäste versucht sie zu bremsen, um den ruhigeren und nachdenklichen Stimmen mehr Raum zu geben. Pünktlich schließt sie die Sendung ab.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte digital + 3 Hefte 0,00 €
danach 60,50 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,55 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden