Franz Jung

Was empfinden Sie als Ihre Stärke?
Zielstrebigkeit

Was stört Sie an sich selbst?
Meine Ungeduld

Welche Eigenschaft schätzen Sie bei anderen Menschen?
Wahrhaftigkeit

Welche Eigenschaft stört Sie bei anderen Menschen?
Unwahrhaftigkeit

Wer hat Sie stark beeinflusst?
Meine Eltern

Welcher Theologe fasziniert Sie?
Die Mönchsväter aus der Wüste, Bernhard von Clairvaux mit den Zisterzienservätern und der frühe Karl Rahner

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?
Hebr 6,19: Die Hoffnung als Anker der Seele.

Was ärgert Sie an der Kirche?
Dass über die unzähligen Baustellen das eine Notwendige (Lk 10,42) oft verloren zu gehen droht.

Was wünschen Sie der Kirche?
Die innere Klarheit und den Mut und den Frieden, welche der Heilige Geist schenkt.

Was wünschen Sie sich von der Kirche?
Dass sie ihrem Anspruch gerecht wird, Sakrament des Heils für die Welt zu sein.

In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?
In der Sammlung im stillen Gebet ohne Hetze und ohne Zeitdruck am frühen Morgen oder am Abend.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Nur du allein kannst es tun, aber du kannst es nicht allein tun.

Für welche Hobbys nehmen Sie sich Zeit?
Fürs Lesen und fürs Zeichnen

Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller?
Joseph Roth, Ernest Hemingway, Alex Capus und viele andere

Welche Musik bevorzugen Sie?
Bin diesbezüglich nicht festgelegt, von Gregorianik über Bach und Klassik bis Adel Tawil & Co.

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?
Zuweilen von einem monastischen Leben.

Was möchten Sie im Leben erreichen?
Ein guter Hirte zu werden nach dem Vorbild und in der Kraft des einen guten Hirten Jesus Christus.

Anzeiger für die Seelsorge-Newsletter

Ja, ich möchte den kostenlosen Newsletter des Anzeiger für die Seelsorge abonnieren und willige somit in die Verwendung meiner Kontaktdaten zum Zwecke des eMail-Marketings des Verlag Herders ein. Dieses Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen.