Oasen des Alltags neu entdeckenSpirituelle Oasen als Kraftquellen

Das Wort „Oase“ kommt vom griechischen „Oasis“. Die Griechen haben dieses Wort von den Ägyptern übernommen. Die Ägypter hatten Erfahrungen mit der Wüste. Doch in der Wüste gibt es Oasen, gibt es fruchtbare Wasserstellen. In der Oase wachsen mitten in der Wüste fruchtbare Bäume, Gemüse und Früchte. Da entsteht mitten in der Wüste Leben. Und man kann sich dort niederlassen, sich erfrischen und stärken. Das ist ein Bild für unser Leben.

Fazit

Mitten in der Wüste unseres Alltags gibt es genügend Oasen, in denen wir Erfrischung, Ruhe und Stärkung erfahren dürfen. Aber es liegt an uns, diese Oasen auch aufzusuchen und sie uns zu gönnen. 

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Abo

3 Hefte digital + 3 Hefte 0,00 €
danach 56,65 € für 11 Ausgaben pro Jahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 11,00 € Versand (D)

Sie haben ein Digital- oder Kombi-Abonnement? Anmelden