"Alles Deutsche wirkt auf mich wie Brechpulver"Wieso Heine der Lieblingsdichter der Deutschen sein sollte

Der jüdische Schriftsteller Heinrich Heine war nicht nur Opfer nationalistischer Strömungen, sondern er stand aktiv für ein freiheitliches und kosmopolitisches Verständnis von Deutsch-Sein ein. Als gesellschaftskritischer Dichter entlarvte er mit spitzer Feder unerschrocken Nationalselbstsucht und restriktive Deutschtümelei. Raphaela Brüggenthies veranschaulicht Heinrich Heines Balanceakt zwischen seiner jüdischen Identität, seiner Konversion zum Christentum und seiner Vorstellung von deutschem Patriotismus. Die Autorin ist Ordensschwester der Benediktinerinnenabtei St. Hildegard in Rüdesheim am Rhein. Sie ist Theologin und promovierte Germanistin.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 85,20 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,60 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 73,20 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden