PräsentifikationLässt sich die Gegenwart Gottes herstellen?

Ist die Gegenwart des Heiligen herstellbar? In „Media divina“, Eckhard Nordhofens Fortsetzung seiner Mediengeschichte des Monotheismus (Freiburg 2022, vgl. auch S. 233 der Rezensionen in diesem Heft), setzt er sich kritisch mit Jan Assmanns Begriff der „Präsentifikation“ des Heiligen auseinander, sofern gerade diese Möglichkeit von Herstellbarkeit in der biblischen Religionskritik für die Gegenwart des HERRN bestritten wird. In dieser Bestreitung konvergieren jüdische und christliche Feier der Gegenwart des Heiligen. Nordhofen war bis zu seiner Emeritierung Honorarprofessor für theologische Ästhetik und Bildtheorie an der Justus-Liebig-Universität Gießen und Kulturdezernent des Bistums Limburg.

Diesen Artikel jetzt lesen!

Im Einzelkauf

Download sofort verfügbar

4,90 € inkl. MwSt
PDF bestellen

Im Abo

2 Hefte + 2 Hefte digital 0,00 €
danach 82,80 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr + Digitalzugang
inkl. MwSt., zzgl. 6,60 € Versand (D)

2 Hefte digital 0,00 €
danach 70,80 € für 6 Ausgaben pro Halbjahr im Digitalzugang
inkl. MwSt.,

Sie haben ein Abonnement? Anmelden