Über diese Ausgabe

  • Gratis S. 363-376

    Südafrika 2010Gesellschaftsexperiment einer Regenbogennation mit offenem Ausgang

    15 Jahre nach dem Ende des Apartheid-Regimes ist Südafrika vom 11. Juni bis 11. Juli Gastgeberland der Fußballweltmeisterschaft. Anthony Egan, Politikwissenschaftler und Mitglied des "Jesuit Institute South Africa" in Braamfontein, beschreibt die wirtschaftlichen, sozialen und bildungspolitischen Maßnahmen der Regenbogennation als ein Experiment auf dem Weg zu einer demokratischen Gesellschaft.

  • Plus S. 377-388

    Roma in OsteuropaVerarmung, Ausgrenzung und Ansätze zur Integration

    Der ökonomische Wandel in Osteuropa hat zu Verarmung und Ausgrenzung der Roma-Bevölkerung dort geführt. Brigitte Mihok, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Antisemitismusforschung in Berlin, gibt am Beispiel der Gesundheitsversorgung und Schulbildung einen differenzierten Überblick über den sozialen Status der Roma in den verschiedenen Ländern und zeigt auf, wie EU-Mittel zur Integration effektiver genutzt werden können.

  • Plus S. 389-405

    Adam Zagajewskis metaphysische Suche

    Jeannine Luczak-Wild stellt den polnischen Schriftsteller, Lyriker und Essayisten Adam Zagajewski vor. Sie deutet seine Gedichte als Ausdruck einer metaphysischen Suche und benennt deren religiöse, christliche und mystische Dimensionen.

  • Plus S. 406-420

    Das Hören sehen, das Sehen hörenDer Künstler Bogomir Ecker

    Bogomir Ecker zählt heute zu den renommiertesten Vertretern plastischer Kunst in Deutschland. Josef Meyer zu Schlochtern, Professor für Fundamentaltheologie an der Universität Paderborn, führt anhand einiger Installationen in das Werk des Bildhauers und Objektkünstlers ein, für den die visuelle Wahrnehmung im Hören auf die Kunst besteht.

Autoren/-innen

Anzeige: Eberhard Schockenhoff: Kein Ende der Gewalt? Friedensethik für eine globalisierte Welt